Fremd im Dorf

Blogger Klaus schreibt:

Ich wohne in einem kleinen Dorf in Unterfranken, bin hier geboren und aufgewachsen. Ich finde es schön in einem Dorf zu wohnen, jeder kennt jeden, man geht aus dem Haus, grüßt sich, unterhält sich… Doch wehe, man verstößt gegen die Regeln, fällt aus der Reihe. Dann zerreißt man sich das Maul über dich, Gerüchte werden mit Begeisterung weitererzählt, von manchen wirst du mit falscher Freundlichkeit gegrüßt und ausgefragt, manche schauen dich nicht mehr an. Du bist Gesprächsthema Nr. 1 im Dorf, bis etwas anderes Aufregendes passiert. In solchen Situationen ist es einfacher, wenn man nicht einheimisch, sondern zugezogen ist. Dann ist man nicht so interessant für die Leute.

Von Herzlich Willkommen bei > strangers !, 2008/10/04 at 6:23 Uhr nachmittags

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: